Drohnenführerschein – Online Prüfung nach EU Drohnenverordnung

Die EU-Drohnenverordnung schreibt den Drohnenführerschein für alle Bestands-Drohnen über 250 Gramm fest. Und für alle zukünftig klassifizierten und zertifizierten Drohnen der Drohnen-Klassen C1, C2, C3 und C4.

In den EU Mitgliedsstaaten gibt es daher einen unglaublichen „RUN“ auf alle Informationen rund um das Thema Drohnenführerschein. Zumal das Thema relativ komplex schein. Gibt es doch nicht bloß einen Drohnenführerschein, sondern gleich mehrere:

  • Den kleinen EU Drohnenführerschein als „EU Kompetenznachweis A1/A3“
  • Den großen EU Drohnenführerschein als „EU Fernpilotenzeugnis A2“

Der kleine EU-Drohnenführerschein kann direkt beim Luftfahrtbundesamt (LBA) online absolviert werden – und dies jetzt in der Anfangszeit sogar komplett kostenlos. Alle Infos dazu hier:

Anders verhält es sich beim großen EU Drohnenführerschein. Dieser kann nur bei externen zertifizierten Prüfstellen absolviert werden und kostet Geld.  Schulung und Prüfung können einzeln oder als Paket gebucht werden. Anfangs war lediglich eine Schulung vor Ort (Klassenrumschulung / Vorträge etc) geplant. Doch mittlerweile gibt es auch erste Prüfstellen, die das EU Fernpilotenzeugnis A2 online mit Prüfung und Schulung anbieten.

Die Schulung mit anschließender Prüfung ist recht umfangreich aber ermöglicht es dann, mit den entsprechenden Drohnen anstatt bloß in der Kategorie OPEN A3 dann auch in der Kategorie OPEN A2 zu fliegen.

Mittlerweile gibt e online einen richtigen Drohnen-Führerschein-Tourismus zum Beispiel von Österreich „online“ nach Deutschland. Denn Österreich sieht aktuell noch keine Online Prüfung für den A2 Drohnenführerschein vor. Doch durch die Vereinheitlichung im Zuge der EU Gesetze und EU Drohnenverordnung ist es nun auch Möglich, daß Österreicher online einfach das Fernpilotenzeugnis A2 bei einem deutschen Anbieter abschließen. Denn die Führerscheine sind ja ohnehin EU-weit gültig.

Das EU Fernpilotenzeugnis A2 ermöglicht es den Besitzern einer Bestandsdrohe mit über 500 Gramm dann auch bis zu 50 Meter an Menschen heran zu fliegen.

Drohnenbesitzer einer Drohne aus der C2-Drohnen-Klasse können sogar bis zu 30 Meter an Menschen heran fliegen oder bis zu 5 Meter im Langsam-Modus.

 

Drohnen EU Fernpilotenzeugnis A2

 

 

 

Drohnen: Versicherungspflicht nach EU Drohnenverordnung

2021 wurde die neue EU-Drohnenverordnung für alle EU Mitgliedsstaaten offiziell eingeführt. Diese neue Verordnung regelt die Drohnen-Gesetze für die gesamte EU einheitlich.

Dies birgt den großen Vorteil, daß sowohl professionelle Drohnen-Piloten und Firmen für Luftaufnahmen oder Inspektionen als auch Privatpersonen im Urlaub auch im EU-Ausland problemlos fliegen können.

Es gelten die gleichen Drohnen-Gesetze. Auch die Drohnen-Registrierung (UAS-Betreiber-Registrierung) und die EU Drohnenführerscheine sind im Ausland weiterhin gültig.

In diesem Zuge wurden die Drohnen Versicherungspflicht in der EU weiterhin in der Verantwortung der Mitgliedsstaaten belassen. Schon vorher war die Versicherungspflicht nur im Landesgesetz verankert und Sache der einzelnen Länder. In Deutschland beispielsweise ist die Versicherungspflicht im deutschen Luftrecht verankert.

Ob eine Versicherungspflicht für Drohnen besteht, kann also nach wie vor von Land zu Land unterschiedlich sein. In Deutschland jedenfalls besteht diese Versicherungspflicht.

Doch eine Drohnenversicherung muß nicht teuer sein. Diese gibt es bereits ab wenigen Euro im Jahr. Hier gibt es einen Test und Vergleich der besten Drohnen-Haftpflichtversicherungen.

Auch in Österreich besteht eine Versicherungspflicht für Drohnen.

Unklar ist aktuell, wie hier die Vorgaben in Ländern wie Frankreich oder den Niederlanden sind.

 

 

Luftaufnahmen Einhausen „Im Knippel“

Hier eine kleine Dokumentation des Baufortschrittes und des Werdegangs des Neubaugebietes / neuen Wohngebietes „Im Knippel“ im Norden von Einhausen (Hessen).

Straßen im Knippel – Einhausen:

  • Im Knippel
  • An der Renngasse
  • Die alte Heckenteilung
  • Im Kahlbühl
  • Die fünfzehl Morgen

Einhausen Neubaugebiet Im Knippel - Luftbilder

Weiterlesen

Dji Phantom 3 vs. Inspire 1 – die neuen Sterne am Himmel

Zwei neue Sterne gibt es nun am Himmel:

Die Dji Phantom 3 als Nachfolger der bekannten Dji Phantom und Phantom 2 Serie sowie die Dji Inspire 1 als neuer Mercedes unter den Drohnen.

UnbenanntDie Dji Inspire 1 soll die Lücke zur Profi-Klasse schließen und schlägt mit weit über 3000€ zu Buche – bringt aber alles an neuer Technik, was der Markt aktuell hergibt. Inkl. HD FPV Technologie via Lightbridge und 4K Kamera – die perfekte Profi-Foto-Drohne / Kameradrohne.

Der Dji Phantom 3 hingegen ist äußerlich wesentlich unspektakulärer und kaum von seinen Vorgängermodellen zu unterscheiden.. betrachtet man ihn aber im Detail, wird man feststellen, das der Dji Phantom 3 ebenfalls sehr viele Komponenten und technischen Highlights der Dji Inspire in sich trägt – und das zu einem Drittel des Preises!

Daher ist der Dji Phantom 3 für alle Technikliebhaber ein wirkliches Schnäppchen, sofern man dies bei einem Preis zwischen 1000-1400€ noch sagen kann.

Hier findet ihr beide Kameradrohnen im Vergleich.

s4bgbody-cd9ffea38a54130bf94b3973900c3510So oder so, mit beiden Modellen trifft man eine hervorragende Wahl – die Technik ist wohl durchdacht und alle Komponenten in einer herausragenden Qualität. Die Steuerung erfolgt mittels mitgelieferter Fernsteuerung und parallel noch über die Dji Pilot App, die es kostenlos für IOS und Adroid gibt. Die App wird auf dem eigenen Smartphone / iPhone oder Tablet / iPad ausgeführt und dieses auf der Fernsteuerung mittels mitgelieferter Halterung befestigt. Neben diversen Kamera- und Quadrocoptereinstellungen sieht man in der App auch das Live-Bild der Kamera und kann somit sogar FPV-Flüge durchführen.

2 tolle Fotodrohnen mit ähnlicher Technik – einmal im obeneren Hobby-Segment und einmal im Profi Segment..

Aufwändige Hexacopter und Octocopter werden sicher bald aussterben und nur noch für vereinzelte Spezialanwendungen nötig sein.camera-f12d5ee8259aa0fc9b25918d659abec8

 

Drohne kaufen

Für viele stellt sich die Frage: Welche Drohne kaufen?

Dazu muss man sich verschiedene Fragen stellen:

  • Wofür benötige ich die Drohne?
  • Was will ich ausgeben?
  • Soll die Drohne eine Kamera besitzen (Drohne mit Kamera)?
  • Benötige ich ein Komplettpaket? Also auch Fernsteuerung, Akkus, Ladegerät?
  • Will ich die Drohne oft transportieren? Soll die also möglichst kompakt oder zerlegbar sein?
  • Gibt es weitere besondere Ansprüche? Z.B. FPV-Tauglichkeit etc?
  • Was ist mir wichtig? Lande Flugzeit? Geringes Gewicht? Gute Bilder? Einfache Bedienung?
  • Will ich Indoor oder Outdoor fliegen? Oder beides?

Dazu gibt es folgenden interessanten Artikel im Netz: Drohne kaufen

drohne-kaufen

Sicherlich haben sich bisher schon einige Modelle durchgesetzt und bewährt. Z.B. die Dji Phantom 2 VISION+ von Dji Innovations oder auch die Dji Inspire 1 im hohen Preissegment bei dem Kamera-Drohnen.

Urgestein ist der Hersteller Parrot, der mit seiner AR.Drone 2.0 den Mart vor vielen Jahren eroberte. Aktuell heißt das neueste Modell von Parrot „Bebop Drone“. Diese bewegen sich aber an der Grenze zum Segment „Spielzeug-Drohnen“.

Man sollte ausführliche Testberichte und Vergleiche lesen vor dem Kauf – und Kaufempfehlungen beachten.

 

Feuerwerk – Multicopter Luftaufnahmen

Mit einem Multicopter oder Quadrocopter kann man atemberaubende Luftaufnahmen und Bilder machen. Alles steht und fällt aber natürlich mit den Motiven.

Burgen und Landschaften haben wir schon zu Haufe gesehen – egal ob mit einer goPro Actionkamera aufgenommen – montiert an einem Dji Zenmuse Gimbal – oder einer Profi-Kamera an einem S800 oder S1000 Spreading Wings Octocopter / Hexacopter..

Ein ganz besonderes Motiv haben wir aber kürzlich aufgenommen – und zwar ein professionelles Feuerwerk. Das besondere: das Feuerwerk wurde nicht von außen und aus der Entfernung aufgenommen – sondern von „innen“ – also mitten im Geschehen und aus der Luft.

Das Risiko ist bei solchen Aufnahmen natürlich extrem hoch, daß der Multicopter und / oder das Kameraequipment oder das FPV-Equipment getroffen werden und zerstört werden. Ein Hexacopter hat zumindest entsprechende Redundanzen, um bei einem Treffer ggf. auch mit nur funf funktionierenden restlichen Rotoren noch halbwegs sicher landen zu könne.. vorausgesetzt eine entsprechende Flugsteuerung (Flug Controller / FC), der dies unterstützt. In diesem Falle kam eine Naza-M V2 von DJI Innovations zum Einsatz. Zukünftig könnte eine neue Generation der Quadrocopter, z.B. ein Dji Phantom 3, solche Aufnahmen auch für Hobby-Piloten ermöglichen

Außerdem benötigt man natürlich entsprechende Genehmiungen, Freigaben und Versicherungen, um ein solchen Manöver überhaupt durchführen zu dürfen. Die Ergebnisse sind aber beeindruckend und grenzen an die „Perfekte Luftaufnahme“ aus absolut neuen Perspektiven..

Video-Luftaufnahmen – über den Alpen – FPV Gipfelflug

Video / Luftaufnahmen: Over the Top

Wolkenflug via FPV (First Person View) über den Wolken.
Deutsche Alpen am Tegelberg. Infos zum FPV Equipment finden Sie hier.
Das Video wurde mit einer goPro Hero3 Back Edition aufgenommen mit unserem Hexacopter – einer ferngesteuerten Drohne mit sechs Rotoren und Motoren. Dieser Multicopter wird mittels Videobrille (FPV-Brille) aus Pilotensicht gesteuert. Theoretisch sind Entfernungen von mehreren Kilometern kein Problem.

Für den Videoflug wurde eine Fatshark Dominator Videobrille eingesetzt, die mit ihrem integrierten Empfänger im 5.8 Ghz Frequenzband die Videobilder vom Sender am Multicopter empfängt.
Die FPV Videoübertragung erfolgt nur in SD Qualität – die Aufzeichnung der Videos erfolgt jedoch in Full HD Qualität oder gar als 2K oder 4K Videos direkt auf eine microSD Speicherkarte in der Kamera.

Zu diesem Video gibt es auch eine interaktive 360° Panoramatour. Diese finden Sie hier:
Panoramatour Luftaufnahmen in den Alpen